Das 2. GenussDuell Rheinland-Pfalz

Großzügig, offen, hell erleuchtet – die Edelstahlflächen der Küche sind auf Hochglanz poliert. Eine weit geöffnete Flügeltür grenzt die Show-Küche zum Foyer ab, welches mit weiß gedeckten Stehtischen gespickt ist. Ein schöner Ort, ein kreativer Ort! An diesem Schaffensplatz im Gut Leben am Morstein in Westhofen werden heute die beiden Kandidaten des zweiten GenussDuells Rheinland-Pfalz ihr Können unter Beweis stellen.

Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH – Anton Röser
Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH – Anton Röser

Ein Blick auf die Uhr zeigt 13:45 Uhr – es ist so weit. Neben dem Moderator und Sommelier Alexander Kohnen reihen sich die beiden Kandidaten Eva Wagner und Jürgen Kaufmann sowie die Koch-Coaches Ben Peifer und Bernhard Tintemann. „Herzlich willkommen zum zweiten GenussDuell Rheinland-Pfalz“, begrüßt Moderator Alexander Kohnen die geladenen Gäste. „Es wird Zeit, die Teams auszulosen.“ 

Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH – Anton Röser
Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH – Anton Röser

Gesagt getan: Eva Wagner kocht zusammen mit Bernhard Tintemann vom Moselschlösschen und Jürgen Kaufmann mit Ben Peifer vom Restaurant Intense. Und schon ziehen sich die Teams zurück, um die einzelnen Punkte des Menüs zu besprechen. Denn im Gegensatz zu den beiden Koch-Coaches erfahren die Kandidaten erst jetzt, was zusätzlich zum jeweils eigenen eingereichten Rezept gekocht wird: die Vorspeise „Laacher-See Felchen auf Schwarzwurzeln“, der Hautgang „Rinderfilet mit Maronenkruste und Röstkartoffeln“ und das Dessert „Pfannkuchen mit Ziegenquark, Rotweinsirup, Trauben und Vanillesauce“. In den nächsten 40 Minuten wird beratschlagt, womit man beginnen sollte und worauf besonders zu achten ist. „Verbesserungsvorschläge habe ich aber keine, denn jeder muss seinen eigenen Weg finden“, erklärt Bernhard Tintemann. 

Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH – Anton Röser
Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH – Anton Röser

Langsam kehren alle wieder zurück ins Foyer und der endgültige Startschuss zum GenussDuell wird nach einer kurzen Rede von Stefan Zindler, dem Geschäftsführer Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH gegeben. „Ich würde Lügen, wenn ich behaupten würde, dass ich nicht nervös bin,“ gesteht Eva Wagner mit einem Lächeln und verschwindet begleitet von Jürgen Kaufmann in der Küche. 

Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH – Anton Röser

Während die Kochteams fleißig werkeln und die Luft von den ersten köstlichen Aromen erfüllt ist schauen die Gäste den Kandidaten immer wieder neugierig über die Schulter. Die geladenen Blogger machen Videos und Fotos, welche mit den Hashtags #genussduell und #RLPerleben versehen werden und das Event so live mitverfolgt werden kann. Während die Kandidaten also hoch konzentriert arbeiten, genießen die Gäste ein spannendes Duell, bei dem man sich den einen oder anderen Profi-Tipp abgucken kann, wie der, dass man den Fisch in einer Pfanne ausgelegt mit Backpapier besonders saftig zubereitet bekommt. 

Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH – Anton Röser

Nach 35 Minuten ist der erste Gang fertig. Die Juroren – die Bloggerin Andrea Natschke-Hofmann, der Sternekoch Stefan Neugebauer, die Herausgeberin von Falstaff Deutschland Ursula Haslauer sowie die ehemalige Deutsche Weinkönigin 2017/2018 Katharina Staab – nehmen an der gedeckten Tafel Platz. Fachkundig achten die Genuss-Profis auf feinste Unterschiede. Derweil geht es für die Hobby-Köche auch schon wieder weiter. 

Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH – Anton Röser
Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH – Anton Röser

Natürlich müssen die Gäste währenddessen nicht hungern, denn zu jedem Gang, der der Jury serviert wird, bekommen die Gäste ebenfalls eine kleine Kostprobe aus der Küche des Gut Lebens am Morstein. Zudem stellen Winzer aus der Region ihre erlesenen Weine vor, die selbstverständlich auch verkostet werden können. So gibt es Riesling vom Schiefer vom Weingut Sebastian Schneider, 2017er Riesling vom Weingut Wittmann, Weißburgunder von Poss, Spätburgunder vom Biologischen Weingut Maibachfarm, Piesporter Goldtröpfchen Kabinett von Nik Weis sowie ein Rosé Sekt brut aus der Pfalz von Kore. Und die Rheinhessische Weinprinzessin Rebecca Lamb stellt das Weinanbaugebiet rund um Westhofen vor.

Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH – Anton Röser
Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH – Anton Röser
Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH – Anton Röser

Der Herd ist aus und der letzte Bissen des Desserts verspeist. „Die Kandidaten waren ziemlich ausgewogen: Bei dem einen hat mir die eine Komponente besser geschmeckt und bei dem anderen wiederum die andere“, verrät Stefan Neugebauer, bevor er sich mit der Jury zur Beratung zurückzieht. Denn nun kommt die schwierigste Aufgabe des ganzen Abends: der Sieger wird bestimmt. 

Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH – Anton Röser
Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH – Anton Röser

„Beide haben super gekocht, die Entscheidung viel nicht leicht“, verrät Andrea Natschke-Hofmann vorab, nachdem sie sich für einen Kandidaten entschieden haben. Im stimmungsvollen ehemaligen Weinkeller – eine Etage tiefer – ist die Bühne für die Siegerehrung bereits erleuchtet. „Beide Kandidaten haben Hervorragendes geleistet und ein leckeres sowie kreatives Menü zubereitet“, beginnt der Moderator. Mit ihm auf der Bühne sind die Organisatorin Jasmin Koch sowie Stefan Zindler, die gemeinsam das Sieger-Team küren: Eva Wagner und Bernhard Tintemann. 

Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH – Anton Röser

Sichtlich erschöpft, aber rundum glücklich nimmt die Gewinnerin den Preis entgegen: ein exklusives Wochenend-Programm in der Pfalz. „Es war anstrengend und ich hab alles gegeben. Daher bin ich sehr glücklich, dass ich gewonnen hab“, strahlt sie. Auch Jürgen Kaufmann ist sichtlich zufrieden mit sich und seine beiden Töchter sind mächtig stolz auf die tolle Leistung ihres Vaters. In gelöster Stimmung versammeln sich die Kandidaten, Köche, Jury, Gäste und der Gastgeber Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH anschließend im festlich gedeckten Speisesaal und lassen gemeinsam das gelungene Event mit einem köstlichen Menü ausklingen.

Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH – Anton Röser