Ursula Haslauer – Herausgeberin von Falstaff Deutschland und Jury-Mitglied 

Genuss in allen Lebenslagen. Herausgeberin von Falstaff Deutschland Ursula Haslauer hat ihr Hobby zum Beruf gemacht. Als Jury-Mitglied beim GenussDuell Rheinland-Pfalz freut sie sich schon auf die beiden Koch-Talente.

Dicht an dicht reihen sich Gourmet-Schätze wie luftgetrockneter Schinken von freilaufenden Schweinen aus den Pyrenäen, Bergkäsesorten aus handwerklichen Betrieben oder erlesene Weine von engagierten Winzern aus der Region aneinander – auf Wochenmärkten gibt es eine kulinarische Vielfalt zu entdecken. Die Herausgeberin des Gourmet-Magazins Falstaff Deutschland Ursula Haslauer schlendert gern durch das dichte Markttreiben – immer auf der Suche nach neuen Geschmackserlebnissen. „Auf Wochenmärkten erfährt man einiges an Hintergrundinformationen wie zur Ernte, Herstellung oder auch zur Zubereitung“, berichtet Ursula Haslauer. „Jede Woche hole ich mir vom heimischen Markt fein gesalzene Butter aus Frankreich sowie Roggenbrot aus frisch gemahlenem Mehl, welches einfach fantastisch schmeckt“, erklärt sie.

Foto: Maike Doege

Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH/Dominik Ketz

„Ich habe das große Glück, dass mein privates Hobby auch gleichzeitig mein Beruf ist“, sagt die gebürtige Österreicherin, die heute die ganze Welt bereist, um ihren Lesern die neuesten kulinarischen Adressen zu präsentieren. Bereits als Jugendliche hat sie gern gekocht und auch sehr viel über unterschiedliche Küchen und deren Spezialitäten gelesen. „Im Deutschunterricht habe ich sogar mal ein Referat über die Französische Küche gehalten“, erinnert sie sich. Seit dem hat sie als Herausgeberin eines Gourmet-Magazins ihren Gaumen in Sterne-Küchen verfeinert und ihre Kochkunst durch mutiges Experimentieren am Herd stetig verbessert. So sind auch immer wieder hochrangige Spitzen- und Sterne-Köche an ihrem heimischen Esstisch zu Gast. „Für mich ist kochen Entspannung und deshalb gehe ich völlig angstfrei da ran. Egal, wer bei mir zu Gast ist“, lacht sie. „Ab und zu geht natürlich auch mal etwas daneben, aber beim nächsten Mal wird`s wieder besser. Und wenn das Essen mal fad schmeckt, lautet mein Geheimrezept einen Löffel Essig hinzugeben“, verrät die Hobby-Köchin. „Das verleiht dem Essen augenblicklich seinen Pfiff.“ Ihre raffinierten Menüs rundet sie mit der passenden Weinauswahl ab. „Gerne serviere ich unseren Gästen einen kalten Riesling oder anderen Weißwein aus Deutschland.“

Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH/Dominik Ketz

Daher verwundert es nicht, dass einer ihrer Lieblings-Genuss-Orte Deidesheim in der Pfalz ist. „Hier ist es, wie in einer Puppenstube – einfach malerisch“, so Ursula Haslauer. Der Luftkurort an der Deutschen Weinstraße strahlt für sie absoluten Genuss aus. „Egal, was ich hier bis jetzt gegessen habe, es hat mich noch nichts enttäuscht.“ Nachdem sie das erste Mal zur Weinverkostung hier war, wusste sie sofort, dass sie noch mal mit ihrem Mann wiederkommen muss. Seit dem sind sie immer wieder gerne in der Region unterwegs. „Die Pfalz kommt uns Österreichern sehr entgegen, denn hier wird Essen noch mit der gleichen Selbstverständlichkeit zelebriert“, so die Salzburgerin. „Es ist sehr schade, dass Kochen immer mehr im Alltag verloren geht. Daher finde ich, dass jeder Mensch, der sich gegen Tiefkühlkost stellt und sein Essen frisch zubereitet, eine Bühne verdient hat“, sagt Ursula Haslauer und freut sich, zusammen mit drei weiteren Juroren im November beim GenussDuell Rheinland-Pfalz dabei sein zu dürfen. „Wenn jemand so viel Kraft und Herzblut in sein Hobby das Kochen steckt, ist so ein Duell ein wunderbarer Rahmen, um diese Bemühungen zu ehren.“

Foto: Foodistas

Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH/Dominik Ketz

Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH/Dominik Ketz