GenussDuell
Rheinland-Pfalz
– Das Event –

Der 7. November stand im Zeichen des Genusses in Rheinland-Pfalz!

Um 14:00 Uhr war es soweit: die Kandidatinnen Isabel Neeb und Sabine Hoefing trafen in der GenussDuell Location Bahnhof Rohrbach in der Pfalz ein. Die Vorfreude, Spannung und Aufregung war bei beiden zu spüren.

Noch wussten die Kandidatinnen ja weder, mit wem sie in einem Team kochen würden, noch kannten sie die anderen Gerichte (außer ihr eigenes Rezept, mit welchem sie den Rezeptwettbewerb gewonnen hatten). Die Sterne- und Spitzenköche Silivio Lange und Bernhard Tintemann begrüßten die beiden Frauen mit solcher Freude und Herzlichkeit, dass die Stimmung schon gut war, bevor es überhaupt richtig los ging. Nun zogen die beiden Damen „ihren“ Koch per Los und es bildeten sich daraus Team Bernhard Tintemann und Sabine Hoefing sowie Team Silvio Lange und Isabel Neeb.

Auch das Geheimnis um das Menü wurde jetzt gelüftet. Zu kochen waren als Vorspeise „Westerwaldes Ackersalat mit Schwartemagenbröseln, Bauernbrot-Crouton, Bratkartoffeldressing und pochiertem Freilandei“ (eingereicht von Isabel Neeb), als Hauptgericht „Filet vom Moselzander mit Schalotten“ (eingereicht von Sabine Hoefing) und als Dessert „Apfelbeignets mit Zabaione“. Das Dessert-Rezept kam von der Foodbloggerin und Jurymitglied Andrea Natschke-Hofmann, aka Zimtkeksundapfeltarte.de.

Lena Endesfelder 

Um 14:30 Uhr zogen sich die beiden Teams getrennt voneinander zurück, um sich zu beraten und sich gemeinsam auf das GenussDuell einzuschwören. Während auch die Jury ihre letzten Vorbereitung traf, wurden die mittlerweile eingetroffenen geladenen Gäste (darunter auch viele bekannte Foodblogger) von Moderator Alexander Kohnen und Stefan Zindler, dem Geschäftsführer der Rheinland-PfalzTourismus GmbH auf‘s herzlichste begrüßt und stießen mit einem Weißburgunder-Sekt auf das bevorstehende Event an.

Um 16 Uhr waren beide Teams von ihren Besprechungen zurückgekehrt. Gespannt standen sie hinter den Kochblöcken, ihre Schürzen fest umgebunden und die Messer griffbereit warteten sie auf den Startschuss. Es wurde geschnippelt, angebraten, pochiert, angerichtet und wenngleich beide das gleiche Rezept zur Grundlage hatten, haben beide Teams die Vorspeise „Westerwälder Ackersalat mit Schwartemagenbröseln“ sehr unterschiedlich interpretiert. Köstlich waren sie laut Jury beide.

Außerdem wurde deutlich: es gibt keinen klaren Favorit, diese Teams sind sich ebenbürtig und es wird ein hochspannendes Rennen!  Auch die Hauptspeise und das Dessert meisterten die Teams dann zwar unter Hochdruck aber immer mit guter Laune – es wurde mit den Gästen gescherzt und viel gelacht. Für die Hauptspeise standen den Protagonisten 45 Minuten zur Verfügung für das Dessert 30. Beide Teams gaben noch einmal alles! Insbesondere das Aufschlagen der Zabaione forderte den Kandidatinnen Durchhaltevermögen ab. Doch sie wurden belohnt! Es duftete und schmeckte himmlisch! Am Ende hatten die Kochteams so viel Spaß,dass sie einfach weiter Apfelbeignets zauberten, zur großen Freude der Gäste, die nun naschen durften!

Apropos …natürlich mussten die Gäste auch ansonsten nicht hungern! Denn während die Jury die einzelnen Gänge verkostete, wurden die Gäste mit Fingerfood verwöhnt – immer inspiriert von den Menügerichten der Kandidatinnen.

Isabel Neeb und Silvio Lange

Auch waren die Gäste vergnügt und unterhalten durch Jasmin Schmidt, Sommelière des International Wine Institute. Diese stellte den Gästen exklusive Weine aus allen rheinland-pfälzischen Weinanbaugebieten vor und lud zu einem „Weinquiz“ ein. Jede Menge Kurzweil also für die Gäste, die sich natürlich auch rege zu den Küchenergebnissen der Teams austauschten. Wer nicht vor Ort war, konnte virtuell unter den Hashtags #genussduell und #RLPerleben mit dabei sein und das Event verfolgen: Über den Facebook Kanal der Gastlandschaften Rheinland-Pfalz wurden während des gesamten Events Live-Videos veröffentlicht. Insbesondere die Blogger twitterten, posteten und bloggten live zu den Ereignissen.

Die Jury hatte es schwer, denn beide Teams waren bis zum Schluss hervorragend und nur Nuancen entschieden letztlich über das Siegerteam. In einer gemeinsamen Moderation machten es Alexander Kohnen und Stefan Zindler noch einmal spannend und verkündeten schließlich das Siegerteam Bernhard Tintemann und Sabine Hoefing. Diese nahm ihren Gewinn strahlend entgegen. Für sie geht es gemeinsam mit ihrem Mann für drei Tage auf eine exklusive Genussreise nach Traben-Trarbach an die Mosel. Weinprobe,  Kochkurs, Gourmet- und Sternedinner, Wellnessanwendungen, Gin-Verkostungen und vieles, vieles mehr stehen für die beiden auf dem Programm. Aber auch die Zweitplatzierte Isabel Neeb freute sich über einen tollen Gewinn. Sie ist samt ihrer Begleitung eingeladen, bei Sternekoch Silvio Lange in der Alten Pfarrey in Neuleiningen fürstlich zu speisen. Außerdem  hatte Bernhard Tintemann auch für sie einen Gutschein für eine Teilnahme an einem Kochkurs im Moselschlösschen mitgebracht.

Rundum glücklich und zufrieden ließen die beiden Kandidatinnen dann den Abend gemeinsam mit den Köchen, der Jury, den Gästen und Gastgebern der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH bei einem leckeren pfälzischen Abendessen ausklingen.

Das erste GenussDuell Rheinland-Pfalz neigte sich dem Ende – das zweite kommt in 2018 ganz bestimmt!

Moselzander auf Schalotten und Riesling Soße

Apfelbeignets mit Zabaione
Die Jury